*
Start Text
blockHeaderEditIcon

Wir, das indigene Volk übernehmen die Funktion des persistent objector

und wir verzichten nicht auf unsere Bodenrechte!

Herzlich Willkommen auf der Weltnetzseite
des Freistaat Preußen 

 

   

Die völkerrechtswidrige Siegerwillkür hat vor dem Recht und der Geschichte keinen Bestand!

Mit der offiziellen Verkündung am 9. August 2013 wurde der Welt bekanntgegeben, daß mit dem 19. Oktober 2012 die Staatlichkeit des Freistaates Preußen nach internationalem Staaten- und Völkerrecht wieder hergestellt ist.

Daß der Freistaat Preußen als erster der Bundesstaaten mit seiner Reorganisation begann war notwendig, da nur der Freistaat Preußen gemäß Art. 82 (1) seiner bis heute rechtsgültigen Verfassung vom 30.November 1920 das Recht hat, das Deutsche Reich international nach Außen zu vertreten, da die Rechte des preußischen Königs auf das preußische Staatsministerium übertragen wurden, zu denen auch die Rechte des deutschen Kaisers gehörten. Da nur der preußische König zugleich auch der deutsche Kaiser sein durfte, der den Vorsitz des Präsidiums des 2. Deutschen Reiches, welches in Europa existiert, inne hatte, war somit der völkerrechtliche Weg vorgegeben, denn solange der Freistaat Preußen nicht reorganisiert sein würde, hätte niemand jemals diese Rechte geltend machen können. Ebenfalls können bis auf wenige Bundesstaaten die meisten der Bundesstaaten ihre Rechte nur über das Bündnis Deutsches Reich geltend machen, für das die Ratifizierung der Genfer Konventionsrechte 1910 erfolgte. Diese kann also nur der Freistaat Preußen einfordern, was hiermit getan wurde.

Die vorstehenden Worte stammen aus einem Artikel von Anett Lorenz, mit dem Arbeitstitel 'Wichtige Zusammenfassung zur Reorganisation', worin alle aktuellen Informationen zum Thema Reorganisation, Staatsangehörigkeit, geschichtliche Hintergründe, Neuerungen etc. pp. enthalten sind. Aus gegebenem Anlaß wurden einige Passagen des Originals aktualisiert. Dieser Artikel ist ein 'Muß' für jeden Leser unserer Weltnetzseite.

Den überarbeiteten Artikel finden Sie hier!

Wenn Sie Staatsangehöriger werden möchten, finden Sie unten stehenden

"zu den Ausweisen" weitere Informationen. 


Alle Staatsangehörigen haben ihre Abstammung gemäß RuStAG vom 22. Juli 1913 lückenlos nachgewiesen, haben sich

gemäß SHAEF-Gesetz NR. 1 entnazifiziert und sind

Anti-Reichsbürger!

Seit Veröffentlichung der Reichsbürgergesetze 1935 in Nürnberg durch Hitler, stellt die Reorganisation der deutschen Glied-/Bundesstaaten des Deutschen Reichs die

größte, aufrichtigste und effektivste Anti-Reichsbürger-Bewegung

dar.

Jeder POLIZIST, BÜRGERMEISTER jeder RICHTER, jedes MITGLIED DER LANDTAGE und des BUNDESTAGS, jeder MINISTER,KANZLERPRÄSIDENT, EUROPA-ABGEORDNETEUN-Vertreter oder Verantwortliche einesINTERNATIONALEN GERICHTSHOFES,

der die Entnazifizierung fördert und das Reichsbürgertum und alle Reichsbürgergesinnung ernsthaft und rechtmäßig beendet und in seinen Handlungen vollzieht,

hat unsere volle Unterstützung!

Kriminelle POLIZEI-Aktionen gegen RuStAG-Deutsche unter dem

Codewort „Reichsbürger“ ohne richterlich unterschriebene Beschlüsse, Urteile, Haftbefehle etc. pp

werden gemäß Völkerstrafgesetzbuch § 5 strafrechtlich verfolgt.


Staatsanwalt Deggendorf

Ausführungsgesetze zur Restitution/Reorganisation: 


Besitzt Sie auch schon?
blockHeaderEditIcon

        

Zu den Ausweisen

Staatsangehörigkeitsausweis - Heimatschein

hier finden Sie alle Unterlagen für die Korrekte

Anfoderung der Ausweise.

​​===► per Post an:

Zentralverwaltung/
innere Angelegenheiten

Marktweg 18
[53426] Königsfeld / Eifel
BRD Abmeldung
blockHeaderEditIcon

BRD-Abmeldung

Sehr schön, dass Sie es bis hierhergeschafft haben.
Bitte wenden Sie sich um weitere Vorgehensweisen mit zu bekommen an das Staatsamt für Völkerrecht!

Hierzu die E-Post Adresse:  

staatsamt-fuer-voelkerrecht@freistaat-preussen-info.world

Selbständige
blockHeaderEditIcon

Für Selbständige

Sehr schön, dass Sie es bis hierhergeschafft haben.
Bitte wenden Sie sich um weitere Vorgehensweisen mit zu bekommen an das Staatsamt für Völkerrecht!

Hierzu die E-Post Adresse:  

staatsamt-fuer-voelkerrecht@freistaat-preussen-info.world

Info Abende
blockHeaderEditIcon

Veranstaltungen und Info Abende

Gerne lernen wir Sie auch persönlich kennen auf einem Info Abend oder auf einer Veranstaltung.

Aktuelle Termine finden Sie >>hier<<. 

Poststelle
blockHeaderEditIcon

Zentralverwaltung / innere Angelegenheiten

Adresse:            Marktweg 18
                        [53426] Königsfeld / Eifel

E-Post:              

zentraleverwaltung@freistaat-preussen.world

Fernsprecher:     02646 / 914 711 

Fernschreiber:    02646 / 914 165

                        Kontakt Zentralverwaltung

Pressestelle:      Kontakt Pressestelle


Staatsamt für auswärtige Angelegenheiten / äußere Angelegenheiten

Adresse:            Crinitzer Straße 19c
                        [15926] Fürstlich Drehna

E-Post:              

amtfuerauswaertiges@freistaat-preussen.world

Fernsprecher:     035324 / 30 053 2

Auswärtiges
blockHeaderEditIcon

Auswärtige Angelegenheiten des Freistaats Preußen

>>hier<<gelangen Sie zum Staatsamt für Auswärtige Angelegenheiten 

Webdesign by FP-Media | www.freistaat-preussen-info.world
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail